Dimo Tabken

Michael Barkow


„Man kann nicht nicht kommunizieren.“ 

Dieser Satz von Paul Watzlawick wird häufig bemüht, wenn es um das Thema Kommunikation geht. 
So weit, so gut. 
In meiner Wahrnehmung steht die Kommunikation in ganz enger Verbindung mit der Würde des Menschen. 
Wir kommunizieren immer.
Sobald wir mit anderen Menschen interagieren (und sei es nur die Tatsache, dass wir und im gleichen Raum befinden), beginnt Kommunikation. 
Dessen sollten wir uns immer bewusst sein. 
Respekt, Wertschätzung und Achtung sollten unverrückbares Fundament unserer Kommunikation sein. 
Ich musste weit über vierzig Jahre alt werden, bis mir bewusst wurde, wie essentiell wichtig mir diese Begriffe für mein Leben sind. 
Und ... um noch einen Allgemeinplatz zu bemühen: 
„Es ist nie zu spät!“

 

Deswegen möchte ich mich mit Dir zusammensetzen und mich mit Dir unterhalten! 

Kommunikation ist ein täglicher Begleiter in unserem Alltag.

 

Sie zeichnet sich durch einen Facettenreichtum aus, den wir selbst gestalten.

 

Die eigene Wahrnehmung ist nicht immer das, was das Gegenüber uns mitteilen wollte - aber solange wir mit Respekt unserer Umwelt begegnen, ist es in meinem persönlichen Gefühl niemals falsch.. 

 

Die Möglichkeit, sich aktiv über die Kommunikation und Respekt im Alltag zu unterhalten und sich mit Euch darüber auszutauschen ist in meinen Augen der erste wichtige Schritt.

 

Kommunikation ist mehr, als das was wir sagen.

Lasst es uns nicht vergessen.